Pensionskassen: Kennzahlen im Vergleich

6.12.2018 – Laut aktuellem Bericht der FMA ist die Lage der Pensionskassen in Österreich stabil. Ihr Vermögen ist 2017 um rund sieben Prozent auf mehr als 22 Milliarden Euro gestiegen, die Performance lag bei 6,1 Prozent. Gemessen an Bilanzsumme und Vermögen ist die VBV Pensionskasse Nummer eins.

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) hat ihren Bericht zur Lage der Pensionskassen 2018 veröffentlicht. Der Sektor zeige sich auch im anhaltenden Niedrigzinsumfeld stabil, heißt es dazu in der Pressemitteilung.

Seit ihrer Einrichtung im Jahr 1990 hätten sich die Pensionskassen zu einem bedeutenden Anbieter der betrieblichen Altersvorsorge entwickelt, so die FMA. Per Ende 2017 verwalteten sie für mehr als 900.000 Personen mehr als 22 Milliarden Euro.

Von den genannten zehn Pensionskassen – die Fusion von Valida Pensions AG und Valida Industrie Pensionskasse AG erfolgte erst 2018 – zählen vier zu den betrieblichen, sechs zu den überbetrieblichen.

VBV mit größtem Vermögen

Gemessen an Bilanzsumme (7,29 Milliarden Euro) und Vermögen der Veranlagungs- und Risikogemeinschaften (7,05 Milliarden Euro) größte Pensionskasse war die VBV Pensionskasse AG.

Platz zwei nahm in diesem Ranking die Valida Pension AG ein (Bilanzsumme 5,87 Milliarden Euro, Vermögen der VRG 5,62 Milliarden Euro). An dritter Position folgte die APK Pensionskasse AG mit einer Bilanzsumme von 4,88 Milliarden Euro und einem Vermögen der VRG von 4,73 Milliarden.

Dahinter rangieren Bonus Pensionskasse AG, Valida Industrie Pensionskasse AG und Allianz Pensionskasse AG.

Zum Vergleich: Die vier betrieblichen Pensionskassen (IBM Pensionskasse AG, Porsche Pensionskasse AG, Bundespensionskasse AG und Sozialversicherungspensionskasse AG) kommen gemeinsam auf eine Bilanzsumme von 1,96 Milliarden Euro und ein Vermögen der VRG von 1,89 Milliarden.

Mehr als 900.000 Begünstigte

Pensionskassen: Anwartschafts- und Leistungsberechtigte (Quelle: FMA)
Zum Vergrößern Bild klicken (Quelle: FMA)

Insgesamt verwaltete der Pensionskassensektor Ende 2017 Pensionszusagen für 924.107 Personen. Von diesen waren 825.778 Anwartschafts- und 98.329 Leistungsberechtigte.

Mit 230.669 Anwartschaftsberechtigten hat die Bundespensionskasse die größte Zahl an Pensionszusagen abgegeben. Die Zahl ihrer Leistungsberechtigten liegt allerdings nur bei 224.

Was die Zahl der Pensionszusagen betrifft, ist die VBV größte überbetriebliche Pensionskasse. Sie zählte 193.034 Anwartschafts- und 33.419 Leistungsberechtigte.

Platz drei geht an die Valida Pension AG mit 179.704 Anwartschafts- und 17.036 Leistungsberechtigten.

Vermögenslage

Betrachtet man die Asset-Allokation der insgesamt 104 Veranlagungs- und Risikogemeinschaften (VRG), so zeigt sich, dass das Vermögen aller Pensionskassen zwischen 2016 und 2017 um rund sieben Prozent auf 22.323 Millionen Euro gewachsen ist. Seit 2013 betrug der Zuwachs 28,4 Prozent.

Insgesamt zeigt sich der Markt in Österreich „relativ konzentriert“, wie die FMA schreibt. 78 Prozent des gesamten verwalteten Vermögens werden von den drei größten Pensionskassen gehalten.

Je nach Veranlagungshorizont und VRG-Parameter befinden sich in den Portfolios zwischen 21 und 90 Prozent Anleihen, bis zu 57 Prozent Aktien und bis zu 38 Prozent Immobilien. Die Investments erfolgen zu mehr als 96 Prozent über Investmentfonds.

Anleihen und Aktien dominieren

Insgesamt größte Position waren im Vorjahr Schuldverschreibungen. Ihr Volumen betrug 9.053 Millionen Euro, was einem Anteil von 41 Prozent am Gesamtvermögen entspricht. Ihr Wert erhöhte sich auf Jahressicht um acht Prozent.

Überproportional gewachsen ist der Anteil der Aktien. Mit einem Volumen von 7.868 Millionen Euro repräsentieren sie nun einen Anteil von 35 Prozent am Gesamtvermögen. 2017 stieg ihr Wert um 16 Prozent.

Gesunken sind hingegen die Guthaben bei Kreditinstituten. Mit einem Rückgang um 24 Prozent gegenüber 2016 lag ihr Volumen nun bei 2.195 Millionen Euro.

Performance im Schnitt bei 6,1 Prozent

Pensionskassen: Performance 2013 bis 2017
Zum Vergrößern Bild klicken (Quelle: FMA).

Die durchschnittliche Performance der österreichischen Pensionskassen lag 2017 bei +6,1 Prozent. Das Ergebnis war damit deutlich besser als 2016 (4,2 Prozent) und das beste seit 2014 (7,8 Prozent).

Nachdem 2016 die betrieblichen Pensionskassen die überbetrieblichen outperformt hatten, konnten letztere 2017 wieder die besseren Ergebnisse erzielen. Sie erwirtschafteten 6,3 Prozent Performance, die betrieblichen Pensionskassen 4,1 Prozent.

Langfristig habe sich die VRG-Performance ungeachtet der jeweiligen VRG-Risikokategorie weitgehend im Gleichklang mit dem amerikanischen S&P-500-Aktienindex entwickelt, so die FMA. Das verwaltete Vermögen habe sich dadurch in den letzten 20 Jahren mehr als verdoppelt.

Zum Herunterladen

Der Bericht über die Lage der österreichischen Pensionskassen 2018 kann als PDF-Dokument (1.525 KB), der Anhang als Excel-Datei (42 KB) von der Website der FMA heruntergeladen werden.

 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
27.10.2015 – Die FMA hat ihren Bericht zum Pensionskassenmarkt im zweiten Quartal vorgelegt. (Bild: FMA) mehr ...
 
12.3.2014 – Ein neuer Bericht der FMA gibt Auskunft über Veranlagungsergebnis und verwaltetes Vermögen. mehr ...
 
10.10.2013 – Die FMA hat am Mittwoch den Bericht über das zweite Quartal 2013 vorgelegt. Dieses verlief weniger gut als das erste. mehr ...