Allgemeine Haftpflichtbedingungen kritisch kommentiert

6.11.2018 – Autor Ewald Maitz präsentiert mit seinem Buch „AHVB/EHVB“ einen kritischen Praxiskommentar zu den Allgemeinen Haftpflichtversicherungsbedingungen, wobei neben der Erläuterung von oberstgerichtlichen Entscheidungen auch die Unterschiede zwischen deutschem und österreichischem Recht beleuchtet werden.

Neu im Verlag Österreich: AHVB/EHVB von Ewald Maitz (Cover: Verlag Österreich)
Neu im Verlag Österreich:
AHVB/EHVB von Ewald Maitz
Cover: Verlag Österreich)

Im Verlag Österreich ist mit dem Buch „AHVB/EHVB“ von Ewald Maitz eine praxisnahe Kommentierung der Allgemeinen Haftpflichtversicherungsbedingungen erschienen.

Zielgruppe sind Rechtsanwälte, Mitarbeiter von Versicherungsunternehmen in den Bereichen Schaden und Produktentwicklung sowie Versicherungsmakler, so der Verlag im Klappentext.

Ziel des Praxiskommentars ist es laut dem Autor, die Leser in ihrer täglichen Arbeit bei der Abwicklung von konkreten Schaden- und Rechtsfällen sowie der Gestaltung von Versicherungsverträgen und Versicherungsprodukten zu unterstützen.

Kritischer Kommentar

Auf der Basis der Musterbedingungen des Versicherungsverbandes werden die wesentlichen Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes zur Haftpflichtversicherung dargestellt, wobei Entscheidungen bis März 2018 berücksichtigt wurden.

Der Autor kommentiere den Bedingungstext kritisch und beleuchte auch die Auslegungsmöglichkeiten des Bedingungswerkes, heißt es dazu vom Verlag.

Darüber hinaus verweist der Autor auch auf Entscheidungen und Literaturmeinungen aus Deutschland. Einerseits gebe es in Österreich vergleichsweise wenig Literatur zu zahlreichen Bestimmungen in den AHVB und EHVB, andererseits beziehe sich auch der OGH häufig auf deutsche Judikatur und Literatur, so Maitz.

Da die Bedingungslage in Deutschland aber von jener in Österreich vielfach abweiche, nehme er „besondere Rücksicht darauf, dass Unterschiede vorhanden sind“.

Zum Inhalt

Einleitend befasst sich der Autor kurz mit dem Wesen und der systematischen Einordnung der Haftpflichtversicherung und stellt Allgemeine Versicherungsbedingungen sowie die Struktur der AHVB und der EHVB kurz dar.

Im Abschnitt über die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung geht er auf den Versicherungsfall, das versicherte Risiko, den örtlichen und zeitlichen Geltungsbereich und den Umfang der Versicherungsleistung ein.

Es folgen eine ausführliche Darstellung möglicher Risikoausschlüsse, dazu weitere Kapitel unter anderem über Versicherungsperiode und Prämienzahlung, die Vertragsdauer und die verschiedenen Möglichkeiten, Ansprüche geltend zu machen.

Ergänzende Bedingungen

Zu den EHVB erörtert Maitz zuerst Allgemeine Regelungen, die alle Betriebsrisiken betreffen. Dabei geht es um die Erweiterung des Versicherungsschutzes, das Produktehaftpflichtrisiko, um bewusstes Zuwiderhandeln gegen Vorschriften und um Betriebsübernahmen.

Im folgenden Abschnitt werden ergänzende Regelungen für spezielle Betriebs- und Nichtbetriebsrisiken behandelt. Auf mehr als 100 Seiten stellt Maitz die Besonderheiten bei der Versicherung einer großen Zahl verschiedener Branchen und Organisationen dar.

Da in der Haftpflichtversicherung eine Vielzahl höchst unterschiedlicher Risiken versichert werde, sei es oft schwierig, den Versicherungsschutz angemessen zu gestalten und im Schadenfall zu beurteilen, ob Versicherungsschutz bestehe, schreibt Maitz dazu im Vorwort. Das Buch wolle zeigen, wie die einzelnen Bestimmungen ausgelegt werden können.

In den umfangreichen Anhängen sind die Musterbedingungen des VVO sowie die relevanten Teile des Versicherungsvertragsgesetzes dargestellt.

Der Autor

Ewald Maitz ist Akademischer Versicherungskaufmann sowie Absolvent der Donau-Universität Krems, wo er den Master of Legal Studies in Versicherungsrecht erworben hat.

Er betreibt eine Onlineplattform für Versicherungsfachwissen und die Versicherungsrechtsdatenbank versdb.at. Darüber hinaus ist er auch Herausgeber der Versicherungsrechtszeitschrift „versdb print“.

Das Buch

„AHVB/EHVB – Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung“

  • Autor: Ewald Maitz
  • 2018, Verlag Österreich GmbH
  • 539 Seiten
  • ISBN 978-3-7046-8010-5
  • Preis: 149,- Euro
  • Link zur Produktseite beim Verlag mit Bestellmöglichkeit
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
29.10.2018 – Ein neu erschienenes Handbuch will allen, die sich mit Schäden in der Sachversicherung beschäftigen, dabei helfen, richtige Überlegungen anzustellen und Schritte zu setzen. (Bild: Leykam) mehr ...
 
7.12.2017 – Die ÖVM-Versicherungsakademie startet im Februar einen neuen Diplomlehrgang für Makler und hat die Fachgrundausbildung überarbeitet. mehr ...