WERBUNG

Das Marktanteile-Ranking 2018

15.5.2019 – Österreichs Versicherungsunternehmen haben 2018 zusammen 17,33 Milliarden Euro an Prämien eingenommen. Den größten Marktanteil hatte die Uniqa – mit 21,42 ist er abermals gestiegen. Größte Versicherungsgruppe bleibt mit 22,57 Prozent die VIG. Die fünf großen Gruppen teilen sich weiterhin 71 Prozent des Marktes.

Österreichs Versicherungsunternehmen haben 2018 insgesamt ein Volumen von 17,333 Milliarden Euro an verrechneten Prämien eingenommen. Das ist ein Plus von 1,3 Prozent gegenüber 2017, wie aus dem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht des Versicherungsverbandes (VVO) hervorgeht.

Ein Versicherer fehlt neuerdings in der Liste: Die Sparkassen Versicherung existiert zwar noch als Marke, seit der Fusion mit der Wiener Städtischen aber nicht mehr als eigenständiges Unternehmen (VersicherungsJournal 2.10.2018).

Uniqa legt neuerlich zu

Größtes Einzelunternehmen im Markt ist die Uniqa Österreich Versicherungen AG: Sie steigert sich ein weiteres Mal und kommt auf 21,42 Prozent (2017: 21,28 Prozent).

Die Wiener Städtische Versicherung AG hält Platz zwei und wächst von 13,50 auf 17,36 Prozent – eben dank der Fusion mit der S-Versicherung. Rechnet man die Anteile der beiden vormaligen Unternehmen 2017 zusammen, so wären sie damals auf 17,67 Prozent gekommen. Beide zusammen haben also 2018 gegenüber 2017 leicht an Marktanteilen eingebüßt.

Die Generali Versicherung AG, die in den vergangenen Jahren laufend zugelegt hatte und 2017 knapp an die Städtische herangerückt war, bleibt nun auf dem dritten Platz abonniert; sie liegt aber mit 13,61 Prozent 2018 über den 13,50 Prozent, die die Wiener Städtische 2017 auf Platz zwei hatte.

Rang vier belegt die Allianz Elementar Versicherungs-AG mit 6,22 Prozent (2017: 6,07). Sie setzt ihr Wachstum damit weiter fort. Die Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG muss dagegen nochmals Marktanteile abgeben und rutscht von 2,24 auf 2,15 Prozent. Zusammengenommen liegen die beiden Allianzen dennoch komfortabel auf Platz vier.

Die weitere Reihung

Fünfte ist die Donau Versicherung AG, die 4,72 Prozent erreicht (2017: 4,76). Die Zürich Versicherungs-AG ist nach einem Sprung über die 4-Prozent-Marke 2017 zuletzt wieder daruntergefallen; sie kam 2018 auf 3,77 Prozent.

Komplettiert werden die Top Ten von der Grazer Wechselseitigen (3,16 Prozent), der Ergo Versicherung AG (3,04 Prozent), der Helvetia Versicherungen AG (2,80 Prozent) und der Merkur Versicherung AG (2,77 Prozent).

Die Top 13 haben jeweils mehr als zwei Prozent Marktanteil, drei weitere Versicherer haben zumindest ein Prozent Marktanteil; alle anderen liegen darunter.

Die Marktanteile der 43 Versicherungsunternehmen sind in der folgenden Tabelle im Detail aufgeschlüsselt.

Marktanteile der Versicherungsunternehmen 2018 und Vorjahre

#

Unternehmen

+/–

2018

2017

2016

2015

1.

Uniqa Österreich Versicherungen AG

+

21,42

21,28

21,23

~22,2*

2.

Wiener Städtische Versicherung AG

–**

17,36

13,50

13,65

13,69

3.

Generali Versicherung AG

+

13,61

13,48

13,34

13,21

4.

Allianz Elementar Versicherungs-AG

+

6,22

6,07

5,89

5,62

5.

Donau Versicherung AG

4,72

4,76

4,74

4,57

6.

Zürich Versicherungs-AG

3,77

4,04

3,69

3,54

7.

Grazer Wechselseitige Vers. AG

+

3,16

3,07

2,98

2,84

8.

Ergo Versicherung AG

3,04

3,06

3,57

3,74

9.

Helvetia Versicherungen AG

2,80

2,84

2,80

2,30

10.

Merkur Versicherung AG

+

2,77

2,67

2,56

2,35

Plätze 11 bis 20

2018

2017

2016

2015

11.

Wüstenrot Versicherungs-AG

2,66

2,80

2,85

2,83

12.

Oberösterreichische Versicherung AG

+

2,44

2,41

2,38

2,43

13.

Allianz Elementar Lebensvers.-AG

2,15

2,24

2,32

2,34

14.

Niederösterreichische Versicherung AG

+

1,84

1,80

1,75

1,68

15.

Bawag P.S.K. Versicherung AG

1,22

1,27

1,36

1,61

16.

Österreichische Beamtenvers. VVaG

1,00

1,03

1,08

1,14

17.

HDI Versicherung AG

=

0,97

0,97

0,93

0,89

18.

Österreichische Hagelvers. VVaG

+

0,75

0,67

0,58

0,55

19.

Tiroler Versicherung V.a.G.

+

0,74

0,73

0,71

0,69

20.

Nürnberger Vers. AG Österreich

+

0,62

0,61

0,61

0,61

Plätze 21 bis 30

2018

2017

2016

2015

21.

Muki V.a.G.

+

0,58

0,54

0,47

0,37

22.

VAV Versicherungs-AG

+

0,55

0,52

0,50

0,48

23.

FWU Life Insurance Austria AG

0,54

0,63

0,72

0,78

24.

Vorarlberger Landes-Vers. V.a.G.

+

0,54

0,52

0,51

0,49

25.

Vienna Insurance Group AG

=

0,49

0,49

0,46

0,49

26.

Porsche Versicherungs-AG

+

0,45

0,40

0,36

0,33

27.

Acredia Versicherung AG

+

0,42

0,41

0,43

0,42

28.

HDI Lebensversicherung AG

=

0,42

0,42

0,42

0,41

29.

D.A.S. Rechtsschutz AG

=

0,41

0,41

0,40

0,38

30.

Kärntner Landesversicherung a.G.

=

0,40

0,40

0,39

0,36

Plätze 31 bis 40

2018

2017

2016

2015

31.

Europäische Reiseversicherung AG

+

0,39

0,36

0,33

0,33

32.

Arag SE Österreich

+

0,37

0,36

0,34

0,33

33.

Coface S.A. Österreich

+

0,21

0,20

0,20

0,22

34.

Garanta Versicherung-AG Österreich

+

0,21

0,19

0,18

0,16

35.

Chubb European Group Ltd.

+

0,14

0,14

0,10

0,09

36.

Euroherc Versicherung AG

+

0,14

0,03

37.

AWP P&C S.A.

0,12

0,14

0,14

0,14

38.

Atradius Kreditversicherung

=

0,09

0,09

0,08

0,07

39.

SK Versicherung AG

=

0,08

0,08

0,08

0,08

40.

Hypo-Versicherung AG

0,05

0,06

0,06

0,06

Plätze 41 bis 43

2018

2017

2016

2015

41.

Credendo – Single Risk Insurance AG

0,05

0,06

0,08

0,10

42.

APK-Versicherung AG

0,04

0,05

0,04

0,04

43.

Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG

0,03

0,04

0,03

0,03

Verrechnete Prämien gesamt (Mio. Euro)

17.333

17.104

17.034

17.404

Fünf Gruppen teilen sich 71 Prozent des Marktes

Größte Versicherungsgruppe des Landes bleibt die Vienna Insurance Group mit 22,52 Prozent Marktanteil. Sie verliert damit allerdings weiter leicht. Die Uniqa Group wächst von 21,30 auf 21,44 Prozent. Der Abstand zwischen den beiden schrumpft damit von 1,62 auf 1,13 Prozentpunkte.

Zusammengerechnet entfällt auf die fünf großen Gruppen – neben VIG und Uniqa sind das die Generali-Gruppe, die Allianz-Gruppe und die Grawe Group – ein Prämienvolumen von 12,28 Milliarden Euro. Sie decken damit weiterhin praktisch unverändert knapp 71 Prozent des Marktes ab.

Marktanteile der Versicherungsgruppen 2018 und Vorjahre

Gruppe

2018

2017

2016

2015

Vienna Insurance Group

22,57

22,92

23,52

23,63

Uniqa Group

21,44

21,30

21,25

22,20

Generali-Gruppe

15,25

15,14

15,06

15,16

Allianz-Gruppe

8,39

8,33

8,22

7,97

Grawe Group

3,21

3,13

3,04

2,89

Summe (%)

70,87

70,83

71,10

71,85

Prämiensumme (Mio. Euro)

12.283

12.111

12.109

12.534

Schlagwörter zu diesem Artikel
Darlehen · Kreditversicherung · Lebensversicherung · Rechtsschutz · Reiseversicherung
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.5.2018 – Nach den neuesten Zahlen zeichnet sich mittlerweile ein Match um Platz zwei ab. Wer unter den 43 heimischen Versicherern gewann, wer verlor und wer sein „Stück vom Prämienkuchen“ gleich groß hielt. mehr ...
 
25.9.2015 – Videoberatung und Online-Services: Wir haben nachgefragt, für welche Versicherungen das ein Thema ist und für welche nicht – 18 Assekuranzen und ihre Antworten. mehr ...